Elsterradweg

Der Elsterradweg führt 250 km von der Quelle im tschechischen Asch bis zur Mündung der Elster in die Saale bei Halle - über 50 Kilometer davon verlaufen im Leipziger Neuseenland. Die Route führt Sie zum größten Teil entlang des Elster-Ufers durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf der Strecke bieten Ihnen viele Möglichkeiten für kurze und lange Stopps.

geeignet für:Familienausflug in die Natur
Länge:250 km gesamt, 50 km im Leipziger Neuseenland
Leipziger Neuseenland

Parkmöglichkeiten

Schkeuditz

  • Parkmöglichkeiten am Marktplatz und am Rathausplatz

Pegau

  • Parkmöglichkeiten am Rathaus und am Bahnhof

Routenführung

Start: 0,0 km Pegau
St. Laurentiuskirche mit dem Kenotaph Wiprechts von Groitzsch, Renaissance-Rathaus, Technisches Denkmal Ziegelei Erbs, Klostergarten mit Wehrturm

7,8 km Wiederau
Barockschloss Wiederau

15,8 km Zwenkau
Zwenkauer See mit KAP Zwenkau und Fahrgastschiff "MS Santa Barbara"
Achtung! Wegen Baumaßnahmen veränderte Routenführung zwischen Kleindalzig und Zitzschen (siehe Karte im Download).

19,1 km Markkleeberg
Freizeitpark BELANTIS, Cospudener See mit Hafen Zöbigker und Sauna im See, Fahrgastschiff "MS Cospuden" und Aussichtsturm auf der Bistumshöhe

24,8 km Leipzig
Körnerhaus Großzschocher, Clara-Zetkin-Park, Auwaldstation mit multimedialem Erlebnispfad

Ziel: 50,4 km Schkeuditz
Stadtmuseum und Astronomisches Zentrum Schkeuditz

Höhenprofil

Beschaffenheit

Der Elsterradweg führt zum großen Teil entlang des Ufers der Elster durch vielgestaltiges Gelände. Die Beschaffenheit der Wege ist unterschiedlich, manche Teilstrecken befinden sich noch im Ausbau. Dennoch ist vor allem der etwa 50 km lange Abschnitt des Elsterradweges, welcher sich im Leipziger Neuseenland befindet, gut geeignet für gemütliche Radtouren, da keine starken Steigungen zu überwinden sind. Insgesamt bietet der Elsterradweg sowohl einfache wie auch anspruchsvollere Etappen und ist dadurch für geübte Radfahrer, Familien mit Kindern oder auch ältere Menschen attraktiv.

empfohlene Start- und Zielpunkte

Schkeuditz / Pegau

Sehenswertes entlang der Route

Leipziger Neuseenland
Die Wiprechtsburg Groitzsch liegt am nordwestlichen Rand der Stadt Groitzsch und war um das Jahr 1100 unter Graf Wiprecht von Groitzsch eine der größten Burganlagen im sächsischen Raum. Heute ist sie ein wichtiges Bodendenkmal mit dem ältesten, bislang bekannten Steinbau in Sachsen – die Rundkapelle. Diese ließ Graf Wiprecht nach böhmischem Vorbild für seine Gattin errichten. Im Jahre 1306 wurde die mächtige Burganlage zerstört, nur Teile der Rundkapelle und ein Wohnturmrest sind heute noch zu besichtigen. Das Burgareal wurde nach Abschluss der Ausgrabungen ausgestaltet – unter Anderem wurde eine Freilichtbühne in den Ruinen errichtet und ein Weinberg sowie Wanderwege angelegt.
Leipziger Neuseenland
Das Barockschloss Wiederau zählt zu den kunst- und baugeschichtlich wertvollen Denkmälern in der durch den Braunkohletagebau geprägten Landschaft des Leipziger Neuseenlands. Das Schloss wurde in der Zeit von 1697 bis 1705 am südwestlichen Dorfrand Wiederaus errichtet. Wer Baumeister des Barockschlosses war, ist bis heute nicht einwandfrei belegt. Seit den bombenangriffen von 1945 ist das Schloss Wiederau das einzige erhaltene Schloss der repräsentativen Dresdner Barockzeit. Heute finden in dem aufwändig restaurierten Bauwerk unregelmäßig Ausstellungen, Konzerte oder andere Kulturveranstaltungen statt. Wiederau selbst ist auch durch eine weltliche Kantate von Johann Sebastian Bach – „Angenehmes Wiederau – freue dich in deinen Auen“ bekannt.
Leipziger Neuseenland
Der Zwenkauer See, der Riese unter den Seen im Leipziger Südraum, hat eine Größe von 9,7 km² und ist bis zu 50 Meter tief. Er befindet sich am südlichen Stadtrand Leipzigs, angrenzend an die Stadt Zwenkau. Bis 1999 wurde hier Braunkohle abgebaut, seitdem wird das Restloch geflutet, diese Flutung soll etwa 2014 abgeschlossen sein. Ein beliebtes Ausflugsziel ist das dreistöckige Lokal „Kap Zwenkau“ in welchem ein Modell der Förderbrücke zu sehen ist, welche früher im Tagebau noch den Abraum verkippte. Die architektonische Gestaltung des Lokals selbst ist einer Förderbrücke nachempfunden. Seit 2008 fährt das Fahrgastschiff „MS Santa Barbara“ auf dem Zwenkauer See.
Leipziger Neuseenland
Am 5. April 2003 eröffnete der BELANTIS Vergnügungspark Leipzig, der größte Freizeitpark Sachsens, erstmals seine Tore und entführt seitdem seine Gäste in längst vergangene Zeiten. In der Erlebniswelt, die einer alten Weltkarte nachgestaltet ist, gibt es Erlebnisse für die ganze Familie. Die Reise führt in das alte Ägypten, Griechenland und England, auf die Insel der Ritter mit ihrer Drachenburg und in die Prärie der Indianer. Für den ganz besonderen Nervenkitzel sorgt die Mega-Achterbahn „Huracan“ – 32 m freier Fall und 5 Überschläge – sowie weitere Attraktionen. Auch für das leibliche Wohl ist mit zahlreichen internationalen und regionaltypischen Leckereien gesorgt. Tauchen sie ein in die geheimnisvolle Welt von BELANTIS!
Leipziger Neuseenland
Der Cospudener See, einer der beliebtesten Seen im Leipziger Neuseenland, existiert seit dem Jahr 2000 mit einer Wasserfläche von 4,4 km² und einer Tiefe bis zu 55 Meter. Ein asphaltierter Rundweg mit einer Länge von etwa 11 km führt um den See und die sehr gute Wasserqualität sowie die Strände aus feinstem Sand locken jedes Jahr zigtausende Badegäste an. Hinzu kommt das vielfältige Angebot am Pier 1, dem Hafen, mit Restaurants, Bars, Ferienwohnungen und hunderten Segelbooten der Marina. Mit dem Fahrgastschiff „MS Cospuden“ können interessante Rundfahrten auf dem See unternommen werden. Der Hafen Zöbigker hat sich zum Wassersportzentrum der Region entwickelt – hier kann gesurft, getaucht und gesegelt werden.
Leipziger Neuseenland
Von 1734 bis 1735 wurde das Schloss zu Großzschocher vom Herren von Ponickau völlig neu errichtet. Für den barocken Park waren mehrere Gärtner nötig, weshalb ein Gutsgärtnerhaus gebaut wurde. Der Schriftsteller Carl Theodor Körner (1791 – 1813), welcher im Lützowschen Freikorps kämpfte, entkam bei einem Überfall durch die Franzosen und Rheinbündler am 17. Juni 1813 bei Kitzen nur schwer verwundet. Er wurde später von Bauern gefunden und unter größter Gefahr (auf ihn war ein hohes Kopfgeld ausgesetzt) in das Gutsgärtnerhaus gebracht. Hier wurde er notdürftig versorgt und dann auf dem Wasserweg nach Leipzig zu einem Arzt gebracht. Zur Erinnerung an diese Begebenheit wurde 1865 eine Gedenktafel an dem heute unter Denkmalschutz stehenden Haus angebracht und folgend erhielt es den Namen Körnerhaus.
Leipziger Neuseenland
Das privat geführte Spielzeugmuseum Zum Herrnholz in Schkeuditz zeigt auf einer Fläche von ca. 170 m² etwa 3000 Spielzeuge aller Art aus der Zeit von 1890 bis 1960. Sicherlich erinnern Sie sich noch an Ihr liebstes Spielzeug aus Ihrer Kindheit? Ging es im Laufe der Zeit verloren oder spielen heute sogar Ihre Enkel noch damit? Was auch immer aus ihm geworden ist, im Spielzeugmuseum werden Sie in die vergangene Zeit Ihrer Kindheit zurückversetzt.
Leipziger Neuseenland
Das Astronomische Zentrum Schkeuditz mit Planetarium und Observatorium wurde 1978 von der Stadt Schkeuditz gegründet und ist heute eine Geschäftsstelle der Sternwarte Nordsachsen. Bei öffentlichen oder individuell vereinbarten Veranstaltungen erleben Sie hier die Faszination des Sternenhimmels. Das Planetarium ermöglicht es, den Sternenhimmel, den Mond und die hellen Planeten an der 8-m-Kuppel jederzeit naturnah darzustellen. Im Observatorium kann bei klarem Himmel die Sonne sowie der Sternenhimmel beobachtet werden.

Gastronomie

Unterkünfte

Fahrradservice

Schkeuditz:

  • Udo Gürtler Fahrradhandel und Service, Bahnhofstr. 22, 04435 Schkeuditz, Tel.: 034204 60207

Leipzig:

  • Fahrrad-Ossi, Bornaische Straße 17, 04277 Leipzig, Tel.: 0341 3025757
  • Fahrradgeschäft H. Kickeritz, Karl-Liebknecht-Straße 123, 04275 Leipzig, Tel.: 0341 3015453
  • Fahrradgeschäft C. Biela, Fichtestr. 16, 04275 Leipzig, Tel.: 0341 3038156
  • e-motion Premium-Shop‎. E-Bike-Fachgeschäft & -verleih, Max-Planck-Str. 19, 04105 Leipzig, Tel. 0341 48999766
  • Eckhardt Zweiräder‎, Kurt Schumacher Straße 04, , 04103 Leipzig‎, Tel.: 0341 9617274
  • Gerd Schurig – Fahrradfachgeschäft, Ossietzkystraße 44, 04347 Leipzig, Tel. 0341 2330329
  • 2rad Schulze, Fahrradgeschäft & -verleih, Kieler Straße 16, 04357 Leipzig, 0341 6010976
  • Fahrradservice Heine, Sternenwinkel 8, 04158 Leipzig, Tel.: 0341 4613726
  • Fahrradgeschäft Ruschel, Delitzscher Landstraße 89, 04158 Leipzig, Tel.: 0341 5213239
  • Die Speiche, Inh. S. Dörfer, Georg-Schumann-Straße 58, 04155 Leipzig, Tel.: 0341 9013494
  • Zweiradhandel Eckhardt, Georg-Schumann-Str. 75, 04155 Leipzig, Tel.: 0341 5851240
  • Zenks Zweirad Zentrum, Wittenberger Str. 43, 04129 Leipzig, Tel.: 0341 9111119
  • Rückenwind - Der Fahrradladen, Schnorrstraße 23, 04229 Leipzig, Tel.: 0341 2419866
  • Zweirad Woj, Könneritzstraße 98, 04229 Leipzig, Tel.: 0341 4791110
  • Grupetto - Der Radprofi, Waldstraße 13, 04105 Leipzig, Tel.: 0341 9104750
  • Corsa-Radsport, Georg-Schumann-Straße 265, 04159 Leipzig, Tel.: 0341 9014174
  • nextbike, Thomasiusstraße 16, 04109 Leipzig, Tel.: 0341 2403877
  • Wittwer Radsport, Gottschedstraße 14, 04109 Leipzig, Tel.: 0341 9610161
  • Sattelfest, Kolonnadenstraße 18, 04109 Leipzig, Tel.: 0341 9999265
  • Little John Bikes Fahrradhandels GmbH Leipzig-Mitte, Martin-Luther-Ring 3-5, 04109 Leipzig, Tel.: 0341 4625919
  • IM WINDSCHATTEN, Dieskaustraße 257, 04249 Leipzig, 0177 6934417
  • Räbner S., Dieskaustraße 330, 04249 Leipzig, Tel.: 0341 4250021
  • Kühnis Fahrradeck, Am Mühlgraben 2, 04249 Leipzig, Tel.: 0341 4291747

Die Weltenbummler - Outdoor und Bike Center‎, Buchfinkenweg 1-3, 04159 Leipzig‎, Tel.: 0341 26541005

Pegau:

  • Fahrrad-Mängel, Breitstr. 35, 04523 Pegau, Tel.: 034296 76013
  • Zweirad Frenzel, Stöntzscher Straße 29, 04523 Pegau, Tel.: 034296 76804

Literaturtipps

Leipziger Neuseenland
Radwanderkarte Leipzig - Neuseenland, Kohrener und Altenburger Land, Verlag PublicPress (in unserem Online-Shop erhältlich)

Arrangement

Leipziger Neuseenland
Leipziger Neuseenland Radrouten Tipp: Mit Paddal und Pedale (für Gruppen ab ab 10 Personen) Erleben Sie das Leipziger Neuseenland sportlich zu Land und zu Wasser. Auf einer geführten Radtour entlang der Elster erfahren Sie die Geschichte und Geschichten zu den Gewässern der Region. Später lernen Sie die Elster aus einer anderen Perspektive kennen - aus dem Kanu. Den Abschluss Ihres Aktiv-Tages bildet ein beschauliches Picknick am Ufer. Leistungen: Gästeführung, Radtour mit Fahrradbereitstellung, Kanutour mit Ausrüstung, Picknick im Grünen; ab 45,00 € pro Person

Downloads

ÖPNV

S-BahnS-Bahn

Schkeuditz:

  • S 3 (S-Bahnhof Schkeuditz)

ZugZug

Pegau:

  • Bahnhof Pegau